Wie weit ist der EHC Red Bull München?

Auch wenn Eishockey in München nicht die allergrößte Tradition hat und in Sachen Sport hier nach wie vor der übermächtige FC Bayern München alles in den Schatten stellt, so verdient es der EHC Red Bull München als bestes Münchner Eishockey Team auf jeden Fall, mehr Beachtung geschenkt zu bekommen. Denn seit ihrem Aufstieg in die DEL im Jahr 2010 hat sich das Team ständig weiterentwickelt und hat sich als mittelfristiges Ziel die deutsche Meisterschaft auserkoren.

Momentan würde man bei einer Wette auf den EHC als kommenden deutschen Eishockeymeister wahrscheinlich reich werden, wenn es denn wirklich so kommen würde. Aber hier ist die Konkurrenz, vor allem von den Eisbären aus Berlin oder dem amtierenden Deutschen Meister aus Mannheim, wohl noch zu stark und das Geld wäre bei einer Wette auf eines dieser beiden Teams definitiv sicherer angelegt. Seine Eishockey Wetten kann man bei bet365 bestens platzieren.

Die erste Gelegenheit auf den EHC Red Bull München zu setzen, bekommt man am 11. August. Dann nämlich bestreitet der Münchner Eishockeyclub sein erstes Vorbereitungsspiel gegen Geneve Servette HC aus der Schweiz. Das wird ein erster Härtetest für die Mannen um Trainer Don Jackson, der mit seiner Mannschaft erst am 29. Juli in das gemeinsame Training eingestiegen ist.

 

Fünf Neue sind verpflichtet worden

 

Im Sommer wurde eifrig auf dem Transfermarkt zugeschlagen, um in der kommenden Saison den nächsten Schritt gehen zu können und es weiter zu bringen als in der letzten Saison. Damals scheiterte man im Viertelfinale der Playoffs ziemlich chancenlos mit 0:4 an den Grizzlys aus Wolfsburg.

Steve Pinizotto Quelle: http://vansunsportsblogs.com/wp-content/uploads/2011/11/Steve-Pinizzotto-done-for-the-season.jpg

Steve Pinizotto
Quelle: http://vansunsportsblogs.com/wp-content/uploads/2011/11/Steve-Pinizzotto-done-for-the-season.jpg

Damit dies zumindest in dieser Deutlichkeit nicht wieder vorkommt, hat man mit Steve Pinizzotto, Jason Jaffray, Keith Aucoin, Jerome Samson und Toni Söderholm gleich fünf hochkarätige Neuzugänge verpflichtet. „Sie haben alle viel Erfahrung und Führungsqualitäten und werden in der kommenden Saison unterschiedliche Rollen einnehmen“, lässt Don Jackson auf der ersten Pressekonferenz zur neuen Saison verlauten. „Ich mag die Chemie der Mannschaft, wir haben eine gute Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern“, so Jackson weiter.

Allerdings musste man auch recht kurzfristig und überraschend mit Niklas Treutle einen der besten DEL Goalies der letzten Saison ziehen lassen. Die NHL hat gerufen und da kann man als junger Spieler unmöglich nein sagen, was auch die Verantwortlichen des EHC so sehen und ihm deshalb auch keine Steine in den Weg gelegt haben. Sehr fair und bemerkenswert.

 

Es bleibt nicht viel Zeit bis zum ersten Pflichtspiel

 

Nun also muss sich das neu zusammengestellte Team nach einer relativ kurzen gemeinsamen Vorbereitungszeit beweisen. Das Spiel gegen Geneve Servette HC sollte natürlich nicht überbewertet werden, aber es wird doch erste Hinweise darauf geben, ob die Mannschaft das Potenzial hat, sich weiter zu entwickeln. 3 Tage später bestreitet man dann ein weiteres Vorbereitungsspiel im heimischen Stadion gegen den EHC Liwest Black Wings Linz aus Österreich. Das ist dann aber auch schon die letzte Gelegenheit für den Coach, spielerisch und taktisch zu experimentieren, denn nur 6 Tage später beginnt für das Team bereits wieder der Ernst des Lebens. Dann startet mit dem Spiel gegen HC Kosice aus der Slowakei bereits die Champions Hockey League. Und bis zum Saisonauftakt der neuen DEL Saison gegen die Kölner Haie am 11. September ist es auch nicht mehr lang hin.